Seit Beginn des Jahres ist Sven Richter (CDU) Bürgermeister der Gemeinde Dallgow-Döberitz. Kürzlich empfing ihn Landrat Roger Lewandowski (CDU) zu einem Antrittsbesuch in Rathenow. Beide tauschten sich über aktuelle regionale Themen aus.
Unter anderem ging es natürlich auch um Corona. „In der Pandemie arbeiten wir eng mit den kreisangehörigen Kommunen zusammen und versuchen gemeinsame Lösungswege zu finden. Die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Dallgow-Döberitz setzt sich hierbei mit dem neuen Bürgermeister Sven Richter reibungslos fort“, sagte Lewandowski. „Besonders in der für alle schwierigen Corona-Situation ist die enge Verzahnung wichtig, daran möchte ich festhalten und noch weiter investieren“, ergänzte Bürgermeister Richter.

Dallgower Gymnasium ist in Kreisträgerschaft

Abseits der Pandemie verbindet Gemeinde und Landkreis aber auch das Marie-Curie-Gymnasium, das sich in Kreisträgerschaft befindet. Rund 1.000 Schüler und Schülerinnen besuchen die Schule. Ausgetauscht wurde sich über prognostizierte Schülerzahlen im wachsenden Speckgürtel. „Die gute Lage am Rand von Berlin und doch im naturnahen Havelland macht die Gemeinde Dallgow-Döberitz besonders attraktiv für junge Familien. Es muss unser gemeinsames Ziel sein, diesen beste Voraussetzungen zu schaffen, um sie langfristig in der Region zu halten“, so Lewandowski. „Bildung hat gerade heute einen ganz enormen Stellenwert, die Planung für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen ist von besonderer Bedeutung, die entsprechend des Bedarfes entwickelt werden muss“, betonte Sven Richter.

Knappe Flächen für neues Gewerbe

Ein wichtiges Thema sind natürlich auch Arbeitsplätze und die Schaffung derselben durch die Ansiedlung von Gewerbe und Industrie. In Dallgow sind allerdings die Flächen dafür knapp. Für die Zukunft suche man daher nach neuen Ideen und Konzepten.
Dieses Problem bestände in mehreren Gemeinde im östlichen Havelland und man müsse nach gemeinsamen Lösungen suchen, sagte Landrat Lewandowski. „Gerade vor den zu erwartenden finanziellen Ausfällen durch die Corona-Krise ist die Erschließung neuer Einnahmequellen wichtig“, findet Sven Richter