Nach Angaben des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) sind mit Stand 19. November, 8.30 Uhr, zwei weitere Menschen im Landkreis Havelland mit oder an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle im Kreis auf zehn. Drei davon starben innerhalb der letzten sieben Tage.

7-Tage-Inzidenz steigt auf 78,53

In den vergangenen 24 Stunden wurden außerdem 24 Neuinfektionen mit SARS-Cov-2 gemeldet. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 824 Personen positive getestet. Es wird geschätzt, dass 609 Menschen ihre Infektion bereits überstanden haben. Damit sind derzeit etwa 205 Personen an Corona erkrankt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit auf 78,53 Infektionen pro 100.000 Einwohner.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.