Am ersten Tag startete die Mannschaft gegen den SC Schwerin in die Vorrunde. Ziel des Tages war es, das Halbfinale am Sonntag zu erreichen. Nach einem sehr guten Einstieg konnte der TSV das Spiel dominieren und mit 4:1 für sich entscheiden.. Der nächste Gegner war der Gastgeber: eine Spielgemeinschaft des THC Ahrensburg und dem Wyser TB. In einem Spiel auf Augenhöhe konnten die TSV-Mädchen verdient ein geschickt eingefädeltes Tor erzielen und damit auch das zweite Spiel gewinnen.
Im letzten Spiel des Tages gegen die Spielgemeinschaft Hanseatischer HC / HC Delmenhorst gaben beide Mannschaften alles. So war es von Anfang an ein sehr schnelles Spiel mit vielen Kontern. Beide Mannschaften standen gut in der Verteidigung. Ein 7 Meter gegen Falkensee brachte die Entscheidung des Spiels mit einem 0:1. Trotzdem war Falkensee am Ende des Tages Gruppenerster und damit im Halbfinale.
Am zweiten Tag trafen die Mädchen im Halbfinale dann auf den ersten Kieler HTC. Der Kieler HTC war ein schwieriger Gegner, der aber meist gut pariert und auch mehrere eigene Torchancen erspielt wurde. Aber irgendwie wollte der Ball nicht ins Tor gehen. Die Kieler trafen zweimal und so spielte der TSV dann um den dritten Platz erneut gegen die Spielgemeinschaft Hanseatischer HC / HC Delmenhorst.
Wie bereits im ersten Aufeinandertreffen war es wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Keine der Mannschaften konnte sich absolut durchsetzen und so endete die reguläre Spielzeit mit einem 0:0. In einem nervenaufreibenden Penaltyschießen hatte der TSV Falkensee die stärkeren Nerven und gewann das Spiel 2:1. Ein verdienter Dritter Platz. Das Pokalturnier gewonnen hat der SV Bergstadt.