Am späten Montagabend riefen mehrere Zeugen die Feuerwehr, nachdem sie in der Dallgower Kastanienstraße einen Brand auf einer Pferdekoppel bemerkt hatten. Über die Regionalleitstelle wurde auch die Polizei zum Brandort gerufen. Als die Beamten ankamen, war die Feuerwehr bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Heuballen fingen plötzlich Feuer

Aus bislang ungeklärter Ursache waren auf einer Pferdekoppel ein Holzgebäude, das als Stall genutzt wird, sowie mehrere daneben gelagerte Heuballen in Brand geraten. Ein im Stall befindliches Pferd konnte nicht mehr gerettet werden. Der Stall brannte vollständig ab.
Die Höhe des Schadens wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Erste Ermittlungen lassen nicht ausschließen, dass der Brand gelegt wurde. Die Polizeibeamten nahmen eine Strafanzeige wegen Brandstiftung auf und leiteten weitere Ermittlungen ein. Diese dauern noch an.