Großeinsatz für die Ketziner Feuerwehr: Am Montag gegen 17 Uhr rückten die Kameraden zur Bergung eines mit dem Heck untergegangenen und nicht mit Personen besetzten Bootes am alten Ketziner Stadtsteg an.

Bergung war schwierig

Die Bergung gestaltete sich zunächst schwierig, da sich das Heck mit dem Aussenbordmotor in etwa 1,50 Meter Tiefe unter Wasser befand. Auslaufendes Öl musste von der Feuerwehr neutralisiert werden. Es gelang aber, das Boot zu bergen.