Der Grundstein für die neue Kindertagesstätte in der Schillerstraße in Nauen ist gelegt. In der vergangenen Woche feierten die Johanniter vom Regionalverband Brandenburg-Nordwest als zukünftiger Träger und die Firma Bonus Immobilien- Betriebs- und Verwaltungs GmbH als Bauherr mit Nauens Bürgermeister Manuel Meger den offiziellen Baustart.

Zeitkapsel versenkt

Gemeinsam wurde eine Kupferkapsel mit aktuellen Zeitungen, Zeichnungen der Kinder aus dem Übergangswohnheim Nauen mit guten Wünschen für den Neubau, das aktuelle Amtsblatt der Stadt, Baupläne des Objektes und etwas Kleingeld versenkt. Im Sommer 2021 soll die Kita eröffnen.
Meger wünschte weiterhin gutes Gelingen und viel Erfolg bei der Umsetzung des Projekte und sagte: „Bereits jetzt freue ich mich darauf, die leuchtenden Augen der mit Sicherheit neugierigen Kinder zu sehen, wenn Sie das mit Liebe und Feingefühl entstandene Gebäude betreten werden.“

Kita in Johanniter-Trägerschaft

Ein Moment, auf den sich auch Angelika Steckler-Meltendorf, Mitglied des Regionalvorstands der Johanniter aus Brandenburg-Nordwest, freut: „Wir freuen uns sehr, dann unsere erste Kita in Nauen eröffnen dürfen.“ Sie ergänzt: „Die Kinder sollen hier mit all ihren Sinnen sich und ihre Umwelt wahrnehmen. Daher auch der Name ‚Kindergarten der Sinne’.“
Platz bieten werden die neuen Räume für 171 Kinder von der Krippe über Kindergarten bis zur Vorschule, allein im Krippenbereich für Kinder unter drei Jahren gibt es 60 Plätze. Dabei werden die Mädchen und Jungen jeweils auf sechs Stammgruppen aufgeteilt und bei voller Auslastung der Kita von einem knapp 40-köpfigen Team betreut und versorgt.

Ruhegarten bringt Entspannung

Außerdem bietet der moderne Neubau in der Nähe des Stadtzentrums Platz für großzügige Gruppenräume und einen Multifunktionsraum. Er lädt zum Buddeln ein und kann von den Kindern frei erobert werden.
Entspannt werden kann dann unter anderem im Ruhegarten, der auf der anderen Seite des Gebäudes angelegt wird. Investiert werden für den Kita-Neubau rund 3,45 Millionen Euro.
Im Mittelpunkt des teiloffenen Konzeptes steht dabei die Vermittlung von sozialen Werten und sozialen Kompetenzen sowie das Übernehmen von Verantwortung für die Umwelt. Alle Kinder spielen und lernen gemeinsam und das mit allen Sinnen, die ihre Umgebung für sie parat hält.

Fachkräfte gesucht

Die ersten Anmeldungen für die Kita sind bereits eingetroffen. Alle interessierten Eltern können sich aber auch ab sofort unter der E-Mail kita-nauen.brbnw@johanniter.de oder telefonisch 03321-8259953 bei den Johannitern melden, um sich über den Anmeldevorgang für den Kindergarten der Sinne zu informieren.
Darüber hinaus ist die Kita auch auf der Suche nach pädagogischen Fachkräften, die Lust darauf haben die neue Einrichtung aufzubauen und zu mitzugestalten. Eine Bewerbung kann hier eingereicht werden.