210.000 Pakete sollen künftig täglich in einer 10.100 Quadratmeter großen Halle im Etziner Gewerbegebiet umgeschlagen werden. Für dieses Vorhaben hat die Hermes GmbH Flächen von insgesamt 86.000 Quadratmeter für ein neues Logistikcenter von der Firma Mosolf erworben, informierte am vergangenen Freitag Ketzins Bürgermeister Bernd Lück.
In das Etziner Logistikcenter werden 53 Millionen Euro investiert. Es ist Teil eines deutschlandweiten Projektes, bei dem Hermes insgesamt rund 300 Millionen Euro für den Bau von neun neuen Logistikcentern aufwendet. Für den Etziner Standort war bereits am Montag, den 24. Oktober, Baustart. Voraussichtlich im November des nächsten Jahres soll hier der Betrieb aufgenommen werden. Dazu werden 250 neue Arbeitskräfte benötigt, 75 Prozent davon im gewerblichen und 25 Prozent im kaufmännischen Bereich. Mit einem entsprechenden Beschluss hatten kürzlich die Stadtverordneten den Weg für die Umwidmung der Zufahrtsstraße geebnet. "Ich freue mich sehr und bin jetzt schon dankbar, dass sich die Hermes GmbH bei der Standortwahl für unsere Stadt entschieden hat", sagte Lück. Öffentlich vorgestellt wird das gesamte Projekt am 7. November während der Sitzung des Bauausschusses ab 18 Uhr im Rathaussitzungssaal.