Seit Schließung der beiden Impfzentren in Falkensee und Rathenow waren mobile Impfangebote im Landkreis Havelland rar. Nur in Nauen gab es im Oktober Impftage. Doch nun kommt wieder Schwung in die Impf-Sache. So gibt es in der kommen den Woche zwei Corona-Impfaktionen in Dallgow-Döberitz und Rathenow.

Impfen im Curie-Gymnasium Dallgow und im Kreishaus Rathenow

Interessierte Bürger können sich am Mittwoch, 24. November 2021, von 13.00 bis circa 17.00 Uhr im Marie-Curie-Gymnasium in Dallgow-Döberitz, Marie-Curie-Straße 1, impfen lassen. Zwei Tage später, am Freitag, 26. November, ist von 11.00 bis circa 17.00 Uhr eine weitere Impfaktion im Kreishaus in Rathenow, Platz der Freiheit 1, geplant.

Erst-, Zweit- und Booster-Impfung für Personen ab 12 Jahren

Zur Impfaktion können Menschen ab 12 Jahren mit einer Erst- bzw. Zweitimpfung versorgt werden oder sich eine dritte, sogenannte Auffrischungsimpfung abholen. Die Booster-Impfung ist derzeit von der STIKO empfohlen für alle ab 70 Jahren, Bewohner und Betreute in Altenpflegeeinrichtungen (auch im Alter von unter 70 Jahren), Berufstätige im medizinischen oder pflegerischen Bereich, Immunsupprimierte oder Personen mit einer schweren Immunschwäche sowie Personen, die eine Grundimmunisierung mit dem Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten haben.

Geimpft wird BionTech/Pfizer

Impfausweis und Krankversichertenkarte sollten Impfwillige genauso dabei haben wie einen Personalausweis. Im Idealfall haben sie zudem die hier befindlichen Dokumente für Biontech/Pfizer ausgefüllt und unterschrieben dabei. Bei Kindern und Jugendlichen ist eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten erforderlich.
Terminvereinbarungen sind für die beiden Impfaktionen in Dallgow-Döberitz und Rathenow nicht notwendig. Es kann dadurch allerdings zu Wartezeiten bei den Impfungen kommen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.