Für die Umsetzung des Anliegerstraßenbaus 2021 stehen im Februar noch Baumfällungen an, wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte. So erfolgen durch den geplanten Straßenbau bedingte Fällungen in den Straßen Am Tiefen Grund und in der Muselowstraße. Während der Arbeiten ist mit kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen im Bereich der zu fällenden Bäume zu rechnen.
In Zuge des Anliegerstraßenbaus erfolgen die Ersatzpflanzungen für die Fällungen sowie die Ausgleichspflanzungen für die Kompensation von Versieglungsflächen in Abstimmung mit dem Fachbereich Grünflächen der Stadt Falkensee und der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Havelland.

Baumfällungen für die Verkehrssicherheit

Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht muss die Stadt Falkensee weitere notwendige Fällungen beauftragen. In der Rudolf-Breitscheid-Straße sind zwei Ahorn-Bäume von starkem Pilzbefall betroffen. Die Fällung von zwei mehrstämmigen Pappeln in der Humboldtallee ist erforderlich, weil diese Bäume absterbend und zu dem stark von Misteln befallen sind. Auf Grund einer Kronenbruchgefahr muss in der Lerchenstraße eine Robinie gefällt werden.