Alle Einwohner Schönwaldes können in den kommenden Tagen mit Post der Gemeinde rechnen. Die Verwaltung will gemeinsam mit Landkreis und Havelbus Verkehrsgesellschaft Daten für einen bedarfsgerechteren öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sammeln. Der zwei Seiten umfassende Fragebogen wird natürlich anonym ausgewertet.
Die Verwaltung würde sich wünschen, dass jedes Mitglied im Haushalt einen Fragebogen ausfüllt. Nur mit möglichst vielen Daten wird die Umfrage auch repräsentativ und bekommt für die Weiterentwicklung des ÖPNVs Gewicht. Dafür besteht auch die Möglichkeit, den Fragebogen beim jeweiligen Ortsvorsteher nachzuordern. Hier kann der ausgefüllt Fragebogen auch abgegeben werden.
Der Fragebogen kann aber auch als elektronisch ausgefülltes Dokument unter www.schoenwalde-glien.de oder eingescannt per E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@schoenwalde-glien.de übermittelt werden, ebenso per Fax 03322/2484-40 oder per Post an Gemeinde Schönwalde-Glien, Berliner Allee 7, 14621 Schönwalde-Glien gesendet bzw. dort abgegeben werden. Der ausgefüllte Fragebogen sollte bis zum 23. Oktober eingereicht werden.
Der Fragebogen wurde in Zusammenarbeit mit dem Landkreis und der Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH erstellt. Die Daten werden zur bedarfsgerechten Verkehrsplanung der Gemeinde Schönwalde-Glien nicht personenbezogen ausgewertet und dem Landkreis Havelland sowie Havelbus zur Verfügung gestellt. Die Daten werden vor der elektronischen Weiterverarbeitung anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse auf einzelne Personen oder Haushalte möglich sind.
Für Rückfragen steht Annett Häßler, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, unter 03322/2484-24 und per Mail: oeffentlichkeitsarbeit@schoenwalde-glien.de zur Verfügung.