Am späten Samstagnachmittag kam es in der Hamburger Straße in Nauen zu einem Unfall, bei dem ein siebenjähriges Kind angefahren wurden. Die die Polizei mitteilte, sei das Kind wohl entgegensetzt der Fahrtrichtung auf dem Fußweg mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, als es unerwartet die Fahrbahn querte und mit einem entgegenkommenden Auto zusammenstieß.

Kind stürzte, blieb aber unverletzt

Das Kind stürzte und erlitt einen Schock, blieb aber sonst unverletzt. Zur Sicherheit wurde es ins Krankenhaus gebracht. Die Eltern wurden informiert und kamen zum Unfallort. Am Fahrrad und am Auto entstand leichter Sachschaden.
Das Kind trug zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm und hatte somit Glück, dass es sich beim Sturz nicht am Kopf verletzt hat. Daher weist die Polizei in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Erwachsende Vorbilder sein sollten und beim Radfahren einen Helm tragen sollten.