In der Nacht zum Sonntag, 2. Januar 2022, ist ein Autofahrer in Falkensee vor der Polizei geflüchtet. Die Beamten waren auf Streife und wollten einen VW Polo in der Seegefelder Straße kontrollieren. Der Autofahrer hielt jedoch nicht an, sondern gab Gas. Er schaffte es durch überhöhte Geschwindigkeit und rücksichtslose Fahrweise, den Beamten zu entkommen. Der unbekannte Autofahrer stoppte dann jedoch sein Fahrzeug und flüchtete zu Fuß.

Autofahrer auch mit Fährtenhund nicht gefunden

Trotz sofort eingeleiteter Suche, bei der laut Polizeiangaben auch ein Fährtenhund zum Einsatz kam, konnte der Autofahrer nicht mehr aufgefunden werden. Die weiteren Ermittlungen zeigten dann, dass die Nummernschilder am dem Polo nicht zu diesem gehörten. Zudem befanden sich im Kofferraum Kanister mit Benzin, welches kurz vorher in einem Tankstellenbetrug an einer Falkenseer gestohlen wurde.
Das Auto wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun unter anderem wegen Urkundenfälschung aufgrund der falschen Nummernschilder, Betrug und verbotenem Kraftfahrzeugrennen.