Am Mittwochabend zeigte eine 57-Jährige Frau aus Falkensee einen Betrug an, bei dem sie um viel Geld gebracht wurde. Die Frau hatte von einer ihr unbekannten Telefonnummer eine Nachricht über einen Messanger-Dienst auf ihr Handy bekommen, in dem sich ihre angebliche Tochter meldete und eine neue Telefonnummer bekannt gab. Die Frau wurde daraufhin gebeten, zwei Online-Einkäufe ihrer angeblichen Tochter zu bezahlen.

Mehrere tausend Euro Schaden bei Telefonbetrug

Die Frau schöpfte zunächst keinen Verdacht und überwies das Geld. Als allerdings kurz darauf eine erneute Zahlungsaufforderung kam, wurde sie misstrauisch. Der entstandene Schaden betrug da aber schon mehrere tausend Euro. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Betrugs auf und leitete weitere Ermittlungen ein.