In der Nacht zu Donnerstag brannten im zu Schönwalde-Glien gehörenden Paaren im Glien mindestens 50 Strohballen. Die auf einem Grundstück in der Hauptstraße Paaren gelagerten Ballen wurden von der Feuerwehr gelöscht. Gefahr für Menschen oder angrenzende Gebäude bestand nicht.

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Zeugen hatten die Feuerwehr alarmiert und bereits selbst begonnen, den Brand zu bekämpfen. Die Feuerwehr löschte den Brand schließlich. Mehrere tausend Euro Sachschaden sind entstanden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Feuer durch Fremdeinwirkung entstand. Daher hat die Polizei eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.