In der Nacht zu Sonntag wurde die Polizei in Falkensee zu einer gefährlichen Körperverletzung in die Finkenkruger Straße gerufen. In der Nähe der Tankstelle hatte ein 22-Jähriger einen 20-Jährigen verletzt, wie es in der Polizeimeldung hieß.

Zur Festnahme ausgeschrieben

Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 22-Jährige den den 20-Jährigen zunächst in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses getreten und geschlagen haben. Er flüchtete dann, konnte von der Polizei aber in der Nähe aufgefunden werden. Als die Polizei die Personalien des 22-Jährigen prüfte, stellte sich heraus, dass dieser zur Festnahme wegen einer anderen Straftat gesucht wurde. Außerdem fanden die Beamten geringe Mengen Cannabis.

Widerstand gegen Polizisten

Bei der Festnahme wehrte sich der alkoholisierte Beschuldigte. Er wurde noch am Sonntagmittag dem zuständigen Haftrichter vorgestellt und in eine JVA überführt. Nach der Festnahme wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.
Der 20-Jährige wurde vor Ort von Rettungskräften untersucht und versorgt, trug aber nur leichte Verletzungen davon und musste nicht in Krankenhaus.