Am Donnerstag konnte die Polizei in Falkensee einen mutmaßlichen Hehler dingfest machen, nachdem dieser zuvor Waren einem in einem Geschäft zum Kauf anbot. Dem Inhaber eine Geschäfts im Falkenseer Stadtzentrum kamen die ihm angebotenen Laborgeräte verdächtig vor, so dass er die Polizei informierte.

Polizei konnte Geräte einem Einbruch in Falkenseer Schule zuordnen

Der Händler hatte die recht hochwertigen Gegenstände bei sich im Geschäft behalten, um die zu bewerten. Die Ermittlungen der Polizei ergaben dann, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um das Diebesgut aus einem Einbruch in eine Schule in Falkensee in der vergangenen Wochen handelt.
Als der junge Mann, der die Laborgeräte verkaufen wollte, das Geschäft am Donnerstagnachmittag wieder aufsuchte, konnte er von der Polizei gestellt werden. Da die Identität des 23-Jährigen zunächst nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, musste er mit auf das Revier. Hier fanden die Beamten bei der Durchsuchung Betäubungsmittel.
Der 23-Jährige konnte nach der Feststellung seiner Personalien wieder gehen. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei und des Besitzes von Betäubungsmitteln. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.