Gleich mehrere Verkehrsvergehen nahm die Polizei am Samstagmittag in Nauen auf. Dabei war das Auto immer dasselbe. Zunächst wurde bei einer ersten Kontrolle der 35-jährige Fahrer mittels eines Drogenschnelltests positiv auf Amphetamine getestet und musste zur Blutprobe in die Klinik. Einen gültigen Führerschein besaß der Mann nicht. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Erneut mit dem Auto fahrend angetroffen

Wenig später wurde der Mann erneut mit dem Auto fahrend im Stadtgebiet angetroffen. Diesmal gab der 30-jährige Beifahrer während Polizeimaßnahme an, dass er vor dem erneuten Eintreffen der Polizei gefahren wäre. Auch das war so allerdings nicht in Ordnung, denn der 30-Jährige pustete sich auf 0,74 Promille und wurde ebenfalls per Schnelltest positiv auf Amphetamine getestet. Auch er durfte zur Blutprobe ins Krankenhaus. Das Auto wurde anschließend sichergestellt und die entsprechenden Anzeigen gegen die beiden Personen wurden gefertigt.