Quasi einen Zufallsfund für die Polizei gab es am Sonntag in Gemeindegebiet von Schönwalde-Glien. Eine „verdachtsunabhängige Verkehrskontrolle“ führten Beamte bei dem Fahrer eines Ford Kuga durch, der mit einem Anhänger ausgestattet an diesem Vormittag unterwegs war. Dabei stellte sich heraus, dass der 58-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Weiterfahrt untersagt

Den Polizisten blieb keine andere Wahl, als dem Mann die Weiterfahrt zu untersagen. Eine Strafanzeige gab es obendrauf.