Am frühen Sonnabendabend meldete ein Zeuge einen mutmaßlichen Drogenverkauf in der Ravenéstraße in Falkensee. Die Polizei traf drei Personen vor Ort an. Bei einem 28-Jährigen wurde dabei Cannabis gefunden. Der Mann gab auf Nachfrage zu, dass er Minderjährigen Cannabis verkauft hatte. Er wurde vorläufig festgenommen und in die Polizeiinspektion Havelland gebracht.

Verdächtiger lässt Wohnung freiwillig durchsuchen

Der Mann stimmte einer Inaugenscheinnahme seiner Wohnung zu. Dort wurden keine weiteren Betäubungsmittel gefunden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 28-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Entsprechende Anzeigen wurden zuvor aufgenommen.