Am Donnerstagnachmittag kam im Falkenseer Geschichtspark an der Hamburger Straße eine Radfahrerin zu Fall nachdem sie mit einem Hund zusammenstieß. Das Tier war nicht angeleint gewesen.

Hund lief plötzlich über den Weg

Die 53-jährige Radlerin war auf dem Fuß- und Radweg unterwegs, als der Hund plötzlich über den Weg lief. Der Zusammenstoß war für die Frau nicht mehr zu verhindern. Sie verletzte sich bei ihrem Sturz leicht und wollte später selbst zum Arzt gehen. Der Hund blieb zur Erleichterung der jugendlichen Besitzerin unverletzt. Diese sagte, dass die den Hund abgeleint hätte, damit er mit einem anderen Hund spielen könne.
Polizisten nahmen eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung auf. Der Sachschaden am Fahrrad beläuft sich auf etwa 100 Euro.