Kurios: Am Donnerstagabend wurde die Polizei zu einem Supermarkt in der Bahnhofstraße in Falkensee gerufen, nachdem eine Angestellte einen Diebstahl bemerkte. Ein Mann soll an der Kasse nur eine Tafel Schokolade auf das Band gelegt, aber weitere Tafeln in einer Tasche gehabt haben. Die Frau forderte denn Mann daraufhin auf, alle Waren zum Bezahlen auf das Band zu legen. Dabei kam jedoch keine Schokolade, sondern angebrochene, alkoholische Getränke zum Vorschein.

Angestellte versucht, Flucht des Schoko-Diebs zu verhindern

Der Mann wurde danach zunehmend verbal aggressiv. Die Angestellte wollte sich ihm in den Weg stellen, um eine Flucht zu verhindern. Der Mann schubste die Frau weg und flüchtete mit dem Fahrrad in Richtung Bahnhof. Die Schokolade hatte er noch dabei.
Die Polizei traf den jungen Mann dann am Bahnhof an und konnte ihn stellen. Der 21-Jährige entblößte sich während der Polizeimaßnahmen zwischenzeitlich. Er pustete sich auf 1,35 Promille. Der Mann erhielt eine Strafanzeige wegen räuberischem Diebstahl und einen Platzverweis.