Gegen 7 Uhr am Mittwochmorgen prallte ein Lkw auf der Bundesstraße 5 auf Höhe Dallgow-Döberitz mit einem Pkw zusammen. Die B5 musste Richtung Nauen mit Unterbrechungen für insgesamt anderthalb Stunden gesperrt werden. Es kam zum Stau im Berufsverkehr.
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Lkw-Fahrer auf der rechten Spur in Richtung Nauen und wollte einem vor ihm bremsenden Pkw ausweichen, indem er auf die linke Fahrspur wechselte. Dabei übersah er aber einen Volkswagen eines 34-jährigen Havelländers und es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, die beide gegen die Leitplanke prallten. Der Fahrer des Pkws blieb äußerlich unverletzt, wurde jedoch vorsorglich durch Rettungskräfte zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Unverletzt überstand der 53-jährige Lkw-Fahrer den Unfall.
Der entstandene Sachschaden wird sich auf ungefähr 23.000 Euro geschätzt. Der VW wurde abgeschleppt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung auf.