Am späten Sonntagnachmittag, 19. Dezember 2021, wurde in der Bahnhofstraße in Dallgow-Döberitz eine Bäckerei ausgeraubt. Kurz vor halb sechs meldete sich eine Mitarbeiterin via Notruf bei der Polizei und berichtete davon, dass sie soeben ausgeraubt worden sei. Mehrere Polizisten begaben sich sofort zum Einsatzort, konnten aber trotz einer Absuche der Umgebung keinen Tatverdächtigen mehr stellen. Das teilte die Polizei mit.

Dieb vergriff sich nach Ladenschluss an den Einnahmen

Wie die Bäckerei-Mitarbeiterin der Polizei schilderte, war saie nach Ladenschluss mit Aufräumarbeiten beschäftigte, als sie eine männliche Person bemerkte, die sich an den Einnahmen zu schaffen machte. Die Mitarbeiterin sprach den Mann an und wurde daraufhin verbal bedroht und weg geschubst. Dann flüchtete der Mann durch die Notausgangstür in Richtung Wilmsstraße.
Es konnten bisher noch keine Angaben zu Höhe der Beute gemacht werden. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt. Wie der Mann in das Geschäft gelangen konnte, ist ebenfalls noch unklar.

Zeugen für Diebstahl in Dallgow gesucht

Die Polizei sucht nun Zeugen, die am 19. Dezember 2021 Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:
Der Mann war circa 1,70 bis 1,8 Meter groß, trug einen dunkle Jacke mit Kapuze, sowie eine weiße FFP2-Maske und eine Sonnenbrille. Zudem sprach er stockend und mit sächsischem Dialekt.
Wer Hinweise zum Tatverdächtigen bzw. dessen Aufenthaltsort machen kann, meldet sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Havelland unter 03322/275-0 oder über das Hinweisformular im Internet.