Eine Zeugin rief in der Nacht zu Mittwoch die Polizei, weil auf der B5 bei Wustermark ein Auto neben der Fahrbahn stand, das offensichtlich einen Unfall hatte. Von einem Fahrer oder einer Fahrerin fehlte jedoch jede Spur.

Auto wohl mit Leitplanke zusammen gestoßen

Die Polizei fand den BMW mit erheblichen Schäden im Frontbereich verlassen vor. Nach ersten Erkenntnissen war dieser wohl einige hundert Meter zuvor aus ungeklärter Ursache mit der rechten Leitplanke kollidiert und wurde dann auf dem Grünstreifen Richtung Berlin abgestellt.
Die Polizei nahm eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort auf und leitete weitere Ermittlungen nach dem Fahrer bzw. der Fahrerin ein, die noch andauern. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.500 Euro geschätzt.