Im vergangenen Bauausschuss der Stadt Falkensee wurde der Prüfauftrag der CDU, der einen Radweg zwischen der Ruppiner Straße und der Schönwalder Straße sowie eine Querungshilfe an der Landesstraße 20 vorsieht, einstimmig angenommen.

Radweg würde durch den Wald führen

Die geplante Rad-Route würde am nördlichen Ende der Ruppiner Straße durch den Wald führen. Neben Fragen der Befestigung eines Radweges, den Auswirkungen auf die Bäume und einer möglichen Beleuchtung müsste aber zunächst geklärt werden, inwieweit die Waldeigentümer mit dem Projekt einverstanden wären.
Die Querungshilfe an der L20 zwischen Falkensee und Schönwalde-Glien wird von vielen politischen Vertretern und auch dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) Falkensee gefordert. Radweg und Querungshilfe würden für die Schüler beider Orte deutlich mehr Sicherheit mit sich bringen.