Landrat Roger Lewandowski (CDU) ist derzeit auf Sommertour durch das Havelland. Am Freitag machte er Station in Nauen, wo er sich gemeinsam mit Bürgermeister Manuel Meger (LWN) in der Nauener Kernstadt an fünf Stationen mit Menschen des öffentlichen Lebens unterhielt.

Neues Gebäude für Graf-von-Arco-Schule

Als erstes stand ein Besuch der Dr.-Georg-Graf-von-Arco-Oberschule mit Grundschulteil. an. Hier wurde die Baustelle des neuen Multifunktionsgebäudes besucht. Dieses wird auch Platz für den Hort bieten und steht kurz vor seiner Fertigstellung.

Hav-tec hilft mittleren und kleinen Unternehmen

Bei einem Besuch der Firma hav-tec UG ließen sich Landrat und Bürgermeister das Angebot des Telekommunikations- und Elektrobetriebs erläutern, der sich besonders auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) spezialisiert hat: von der IT-Beratung, der Beschaffung von Hard- und Software und der Mithilfe bei der Realisierung einer IT-Infrastruktur, über das Erstellen und Verwalten von Websites, bis hin zu Schulungen jeglicher Art und Reparaturen. „Gerade kleinere Unternehmen haben es immer schwerer, mit den Global Playern mitzuhalten, vor allem, weil Themen wie Digitalisierung und Handwerk 4.0 ausschließlich auf Großunternehmen und Konzerne zugeschnitten sind“, erläuterte Geschäftsführer Nico Schmidt.

Nachfrage nach Tischtennis steigt beim VfL Nauen

In der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums traf man sich anschließend mit der Jugend des VfL Nauen Abteilung Tischtennis. Die Kids der im Januar 2020 gegründeten Kinder- und Jugendabteilung hatten erst vor kurzem den Trainingsbetrieb nach der langen Corona-Pause wiederaufgenommen. Neben Klaus-Dieter Resch und Michael Preuß trainiert Coach Wolfram Wegener das junge Team für die anstehende Saison. „Die Motivation bei den Kindern stimmt. Wir als Betreuer und Trainer freuen uns natürlich, dass uns die Kinder nach der langen Pause nicht davonlaufen – im Gegenteil, die Abteilung Tischtennis erfreut sich reger Nachfrage bei den Kindern und auch bei den Eltern.“

Tafel beliefert aus Nauen weitere Ausgabestellen

Die Nauener Tafel ist nach einem Umzug in der Dammstraße beheimatet. Von dort aus werden aber nicht nur die Nauener versorgt, sondern auch die Ausgabestellen in Friesack, Ketzin, Elstal, Brieselang und Pessin beliefert. „Wir bräuchten noch dringend einen Unterstützer, damit wir uns einen weiteren Transporter anschaffen können“, warb Leiterin Katrin Gille.

Alte Obstsorten für den privaten Garten

Zum Abschluss der Tour besuchten Landrat und Bürgermeister die Baumschule Nauen GmbH am Kuhdamm, die im vergangenen Jahr ihren 30-jährigen Geburtstag feiern konnte. Einer der Schwerpunkte in der Gehölzproduktion ist der Erhalt vieler alter Obstsorten. Diese seien besonders gut für den privaten Garten geeignet. Firmenchef Sören Hobohm gab Einblicke in die Veredlung von Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume, Aprikose und Co. Auch Eichen, Zieräpfel und Zierkirschen und viele andere Gehölze kommen bei ihm unter das Veredlungsmesser. Zum Abschied lud Sören Hobohm die Besucher zum Apfelfest im Oktober ein.