Mit fast 120.000 Euro unterstützt die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) in diesem Jahr Vereine im Havelland. Einer der Vereine, die sich um eine Förderung beworben haben, ist der Tierschutzverein Tierheim Falkensee und Umgebung e.V., der das Tierheim in der Gartenstadt betreibt. Am Dienstag übergab Andreas Schulz, Vorsitzender des Vorstandes der MBS, im Beisein von Landrat Roger Lewandowski (CDU) statt des symbolischen Schecks einen Sack Hundefutter an Heike Wegner und Peter Battige.

2.000 Euro für Reparaturarbeiten im Tierheim

Heike Wegner, die seit einem Jahr erste Vorsitzende im Verein ist, und der langjährige Kassenwart Peter Battige freuten sich über die 2.000 Euro, die sich hinter der Geste verbargen.
Diese sollen für Reparaturarbeiten auf dem Gelände an der Dallgower Straße eingesetzt werden. So gab es u.a. ein Loch im Dach eines Nebengebäudes, in dem Spenden gelagert worden waren.

Hund Mäxchen sucht ein Zuhause

Aufgelockert wurde die Übergabe am Dienstag vor dem Hundehaus durch den quirligen Mäxchen. Der 15-jährige Terrier wurde Ende Juni abgegeben und sucht dringend ein neues Zuhause. Der ältere Hundeherr ist noch topfit. An seiner Bikinifigur muss allerdings noch etwas gearbeitet werden. Mäxchen sucht eine Zuhause ohne Kinder und wo immer jemand für ihn da ist, denn er hat nie gelernt, alleine zu bleiben.
Mäxchen ist 15 Jahre alt und wartet im Tierheim Falkensee dringend auf ein neues Zuhause, in dem er nicht alleine bleiben muss.
Mäxchen ist 15 Jahre alt und wartet im Tierheim Falkensee dringend auf ein neues Zuhause, in dem er nicht alleine bleiben muss.
© Foto: Sandra Euent

Noch keine Corona-Rückläufer

Das Falkenseer Tierheim beherbergt im Moment neun Hunde unterschiedlichen Alters und Größe. Bis zu zwölf dürften es maximal sein. Sogenannte „Corona-Rückläufer“, also während des Lockdowns angeschaffte Hunde, für die jetzt keine Zeit mehr ist, habe man bisher aber keine, so Heike Wegner.

21 Kätzchen im Katzenhaus

Die beiden Katzenhäuser sind ebenfalls gut gefüllt. 46 der Stubentiger hätten im Katzenhaus I und 36 im Katzenhaus II Platz. Soviele seien es aber zur Zeit nicht, sagt Wegner. Allerdings habe man momentan allein 21 Kitten zu versorgen. Während bei den Hunden inzwischen wieder offene Vermittlungszeiten am Mittwoch und Samstag angeboten werden, bleiben die Katzenhäuser nur mit Termin besuchbar. Das liegt an der Enge in den Gängen, wo man Besucherströme vermeiden will.
Alle Infos zum Tierheim Falkensee, zu Mäxchen und der Tiervermittlung gibt es hier.