Genau 48.510 Euro bekommt die Stadt Nauen aus dem Förderprogramm Goldener Plan Havelland des Landkreises für notwendige Maßnahmen auf dem Sportplatz in Groß Behnitz. Investiert wird dies unter anderem in eine neue Bewässerungsanlage.

Sportplatzsanierung begann bereits im Vorjahr

Der Antrag auf die Fördermittel war von der Stadt Nauen als Eigentümerin der Fläche gestellt worden. Zu Gute kommt das Geld aber dem Fußballverein Blau-Weiß Groß Behnitz, der den Sportplatz nutzt. Mit dem neuen Fördergeld werden Sanierungsarbeiten zu Ende gebracht, die bereits 2020 begonnen wurden. Auch da hatte der Landkreis eine Förderung in Höhe von 29.400 Euro geleistet. Damit wurden die Duschen saniert und eine neue Brunnen- und Pumpanlage installiert.

Bewässerungsanlage und neues Dach für den Vereinsraum

Mit den neuen Fördergeldern wird nun eine Bewässerungsanlage für den Haupt- und den Nebenplatz installiert. Dies schließt an die neue Pumpanlage an. Doch das ist noch nicht alles. Auch das noch zu DDR-Zeiten errichteten Gebäude wird umfassend saniert. So sollen mit dem Geld eine neue Dacheindeckung des Vereinsraums, die Sanierung der Fassade und der Fußböden in den Umkleidekabinen realisiert werden.

Symbolische Scheckübergabe mit Bürgermeister, Landrat und Verein

Kürzlich überreichte Landrat Roger Lewandowski (CDU) vor Ort den Scheck an Bürgermeister Manuel Meger (LWN) und den 1. Vorsitzenden des Fußballvereins Steven Liepe.
„Mit den Fördermitteln aus dem Goldenen Plan Havelland konnte die Stadt bereits etliche Projekte kofinanzieren. Dadurch haben wir in Groß Behnitz nach den Sanierungsmaßnahmen eine zeitgemäße Sportanlage. Rückblickend auf die vergangenen Jahre kann ich eine durchaus positive Entwicklung der Sportplatzanlagen verzeichnen. In meiner aktiven Fußballzeit erfuhren die Sportanlagen im Stadtgebiet nicht oberste Priorität“, so der Bürgermeister, der früher selber auf diesem Rasen gekickt hat.
Landrat Lewandowski konnte berichten, dass seit Beginn des Förderprogramms 2009 insgesamt rund 4,7 Millionen Euro Fördermittel vom Landkreis in den Sportstättenbau investiert wurden. In den vergangenen, sehr trockenen Jahren hätten viele Vereine Bewässerungsanlagen auf ihren Wunschlisten gehabt.

Bodenständiger Verein in Groß Behnitz

Der FV Groß-Behnitz besteht bereits seit 1925. Aktuell gibt es 66 Mitglieder. Die Männermannschaft des reinen Fußballvereins spielt in der 2. Kreisklasse. Demnächst soll wieder eine Kindermannschaft aufgebaut werden. Wenn nicht gerade Corona ist, trifft man sich regelmäßig zu Bier, Wurst und Fußball. Der Vereinsvorsitzende bedankte sich dann auch für die Unterstützung. Die Bewässerunganlage sei wichtig für den Verein. „Gerade wenn man im Sommer den Gegner nicht sieht, weil er im Staub verschwindet“, scherzte Liepe.