Die Zahl der Arbeitslosen ist im April im Landkreis Havelland leicht gesunken, wie die Agentur für Arbeit Neuruppin mitteilte. So sind 5.111 Menschen im Landkreis auf Jobsuche. Das sind 232 weniger als im März, aber 205 mehr als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 5,8. Die Unterbeschäftigungsquote - ohne Kurzarbeit - lag bei 7,1 Prozent.

Frühjahrsbelebung setzt sich fort

„Die leichte Brise der Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt setzt sich im April in allen Landkreisen fort, insbesondere in den Bereichen Verkehr und Logistik, der Fertigung und Produktion sowie im Baubereich“, erläuterte Beate Kostka, Leiterin der Arbeitsagentur Neuruppin.

Kurzarbeit stützt Arbeitsmarkt weiter

Zudem sei auch die Kurzarbeit weiter ein Instrument, um den Arbeitsmarkt zu stützen. Allerdings ist sie längst nicht mehr in dem Maße im Einsatz, wie in den vergangenen Monaten. So hätten im vergangenen Monat 58 Betriebe im Neuruppiner Agenturbereich für 522 betroffene Personen Kurzarbeit angezeigt. Im Dezember 2020 waren es noch 1.927 Betriebe für 9.130 Beschäftigte.