In Wustermark ist in diesem Jahr eine ganz besondere Stelle zu besetzen. Gesucht wird der Weihnachtsmann. Er muss nicht unbedingt von Draußen, vom Walde kommen, aber genaue Vorstellungen haben Wustermarks Junioren durchaus.
In diesem Jahr soll es wieder einen Weihnachtsmarkt am Brunnenplatz geben. Mit vielen weihnachtlichen Überraschungen für Klein und Groß. Wenn der Duft der gebrannten Mandeln bis in die Rathausbüros vordringt, liebliche Weihnachtsmusik die frostige Dezemberluft erfüllt, treu dreinblickende Ponyaugen die Kinder zum Streicheln der Tiere einladen, kurz, weihnachtliche Vorfreude in der Luft liegt, dann darf er nicht fehlen, der Weihnachtmann. Und doch ist die Stelle derzeit vakant, Ersatz wird händeringend gesucht.

Worauf es beim Weihnachtsmann ankommt

Luca, Moritz, Daniel, Leona und Jakob aus der Eulen-Gruppe der Kita Spatzennest erklären, worauf es bei einem Weihnachtsmann ankommt. Er braucht eine rote Mütze, einen langen, weißen Bart, eine rote Jacke und einen gemütlichen, dicken Bauch. Groß sollte er sein, eine Rute haben, allerdings nur als dekoratives Zubehör. Echt sein dürfen die Geschenke. Freundlich soll er sein, nicht übermäßig streng. Nicht allzu schwierig? Okay, es geht noch weiter.

Mangel an Schnee in Wustermark sollte kein Hindernis sein

Er soll auf einem Schlitten kommen, mit einem fliegenden Rentier. Seltsamerweise wird bei Nachfragen durch Erwachsene nicht auf fliegende Rentiere eingegangen, sondern auf einen eventuellen Mangel an Schnee. Die Frage, ob der Schlitten durch ein handelsübliches Auto ersetzt werden darf, wird von den Kindern negativ beschieden. Nein, alternativ zum Rentier wäre nur ein Schneeengel akzeptabel. Einig sind sie sich in einer anderen Frage, es soll ein Weihnachtsmann sein, mit Weihnachtsfrauen hat der Nachwuchs wenig im Sinn.

Gedichte und Lieder als Lohn

Und was haben sie dem Weihnachtsmann zu bieten? Weihnachtslieder und Gedichte werden sie noch rechtzeitig lernen, versichern die Drei bis Vierjährigen. Schon jetzt können sie ein Lied von einem Igel vor dem Spiegel zum Besten geben. Und sie versichern mit kreuzbraven Mienen, artig waren sie das ganze Jahr hindurch. Ganz bestimmt!
Sie kennen jemand, auf den die Beschreibung passt oder glauben, der Job passt zu ihnen? Bewerbungen bitte an: Frau Kunau unter 033234/73227 oder via E-Mail an j.kunau@wustermark.de.