Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei zu einem ungewöhnlichen Fall an die Tankstelle in der Berliner Straße in Nauen gerufen. Ein ungeduldiger LKW-Fahrer hatte hier einem Berufskollegen ins Gesicht geschlagen.

Zu lange zum Tanken und Saubermachen gebraucht?

Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 69-jähriger Lkw-Fahrer nach dem Tanken zunächst noch seine Scheinwerfer gesäubert haben. Ein hinter ihm wartender weiterer Lkw-Fahrer soll dazu schon in aggressivem Ton gefragt haben, wie lange das denn noch dauern würde. Der ältere Lkw-Fahrer ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und ging zum Bezahlen an die Kasse. Nach dem Bezahlen sprach ihn der ungeduldige 50-Jährige erneut an. Als der 69-Jährige erwiderte, dass er doch schon bezahlt habe, habe der andere Mann ihm die Maske vom Gesicht gerissen und ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dabei wurde der Mann leicht verletzt.
Die Polizisten nahmen eine Strafanzeige wegen Körperverletzung auf. Der 69-Jährige lehnte eine unmittelbare Begutachtung durch Rettungskräfte ab und wollte sich selbständig zum Arzt begeben.