Zu einem tragischen Unfall kam es am Montagnachmittag in Elstal, einem Ortsteil von Wustermark. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war die Frau auf der Rosa-Luxemburg-Allee mit ihrem Rad in Richtung Ahornweg unterwegs, als ihr ein Auto von hinten ins Rad fuhr. Die Frau stürzte und verletzte sich schwer. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wo sie am Abend verstarb.

Autofahrer hatte in Elstal gesundheitliche Probleme

Der Fahrer des Autos hatte wohl gesundheitliche Probleme, die dazu führten, dass der 59-Jährige die Kontrolle über seinen Nissan verlor. Das Auto kam erst nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet dort auf die Grünfläche, bevor es auf die Radlerin auffuhr und dann gegen einen Baum prallte.

Mann schwer verletzt, Beifahrerin erlitt Schock in der Rosa-Luxemburg-Allee

Der Autofahrer wurde bei dem tragischen Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Seine Beifahrerin, die noch versucht haben soll, den Zusammenstoß mit der Radfahrerin zu verhindern, erlitt einen Schock und wurde ebenfalls zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Zahlreiche Ersthelfer hatte sich am Unfallort um die Beteiligten gekümmert.

Staatsanwaltschaft bestellt Gutachter zum Unfall

Wie die Polizei mitteilte, ist nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter am Unfallort zum Einsatz gekommen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Der Sachschaden wurde auf rund 5.300 Euro geschätzt.

Elstal