Vier verletzte Insassen und Sachschäden in Höhe von insgesamt rund 93.000 Euro: Das sind die Folgen dreier Unfälle mit insgesamt sieben beteiligten Autos, zu denen es am Morgen des 1. Oktober 2021 auf der Bundesstraße B 5 bei Dollgow-Döberitz kam. Der erste Unfall ereignete sich im Bereich der Auffahrt Seeburg in Richtung Berlin.

Ein Auto überschlug sich

Nach bisherigen Erkenntnissen wollten hier insgesamt drei Autos auf die B5 auffahren, was jedoch aufgrund des Verkehrs auf der B5 nicht möglich war. Nachdem das erste Fahrzeug deshalb auf der Auffahrt stark bremsen musste, fuhr das zweite Fahrzeug auf. Auch der dritte Pkw, der auf die B5 auffahren wollte, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Durch den Aufprall auf das vorausfahrende Auto überschlug sich der PKW und kam auf der Seite zum Liegen. Insgesamt wurden zwei Personen leicht verletzt.

Weitere Unfälle nach Staubildung auf B5

Infolge des Unfalls und der dadurch bedingten Staubildung kam es kurz darauf zu zwei weiteren Auffahrunfällen. Auch hier wurden erneut zwei Personen leicht verletzt. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die B5 in Richtung Berlin gesperrt werden.