Ein Mann ist bei einem Unfall auf der Autobahn 10 zwischen der Anschlussstelle Falkensee und dem Autobahndreieck Havelland schwer verletzt worden. Der 48-Jährige war am Donnerstagvormittag mit seinem Lastwagen auf einen Anhänger der Autobahnmeisterei aufgefahren, wie ein Polizeisprecher sagte. Rettungskräfte befreiten den eingeklemmten Lkw-Fahrer aus seinem Fahrzeug. Er musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.
Die Unfallstelle war aufgrund von Trümmern auf der Fahrbahn in Richtung Norden zunächst komplett gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Falkensee abgeleitet. Auch gegen 14 Uhr war die Bergung der Fahrzeuge noch nicht abgeschlossen, wie die Polizei mitteilte. Zwischendurch konnte eine Fahrspur geöffnet werden, um die im Stau stehenden Fahrzeuge abzuleiten. Es entstand wohl ein Sachschaden von mindestens 40.000 Euro.