Ein mit acht Pkw beladener Autotransporter ist am frühen Mittwochmorgen in der Nähe vom Wustermarker Ortsteil Wernitz von der Fahrbahn der Landstraße 863 abgekommen und in den Straßengraben geraten.
Der Fahrer des Gespannes wurde dabei nicht verletzt und berichtete den durch einen Zeugen informierten Polizisten, dass er einem entgegenkommenden Lkw ausweichen musste. Dieser sei anschließend einfach weitergefahren.

Autotransporter in Schieflage geraten

Der verunfallte Autotransporter war in eine starke Schieflage geraten und drohte zu kippen. Aus diesem Grund musste zunächst die Ladung und anschließend der Lkw samt Anhänger durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Dazu wurde die Landstraße zeitweise voll gesperrt. Erst am Nachmittag waren alle Maßnahmen beendet und die Fahrbahn wieder komplett frei.
Zur Höhe des entstandenen Schadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen der Verkehrsunfallflucht aufgenommen.