Der Audi Q3 wurde infolge des Zusammenstoßes auf der Fahrbahn gedreht und eine entgegenkommende Fahrzeugführerin, die ebenfalls mit einem Mini unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kommen und fuhr in den Audi. Beide Mitfahrer des Unfallverursachers und die dritte beteiligte 37- jährige Fahrzeugführerin wurden ambulant im Waldkrankenhaus Berlin Spandau behandelt. Um die Bergung der verunfallten Fahrzeuge kümmerten sich die Fahrzeugnutzer jeweils selbstständig.