Bereits am Freitagabend kam es in der Falkenseer Karl-Marx-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war ein junger Mann frontal gegen einen Baum gefahren.

Von der Straße abgekommen

Nach bisherigen Erkentnissen hatte der 28-Jährige in der Karl-Marx-Straße die Kontrolle über seinen Opel Corsa verloren und war in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort frontal gegen einen Baum gefahren.
Zwei Zeugen hörten den Aufprall, eilten zur Unfallstelle und leisteten Erste Hilfe. Der 28-Fährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Rettungskräfte brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus.
Die Polizei übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache und geht hierbei auch Hinweisen auf den Einfluss von berauschenden Mitteln nach.