Kurz hinter Wernitz in Richtung der B5 kam am Dienstagnachmittag ein Lkw von der Straße ab. Der Lastwagen, der mehrere Autos geladen hatte, streifte einen Baum und kam dann im Straßengraben zum Stehen.

Entgegenkommendem Auto ausgewichen

Der unverletzt gebliebene Fahrer rief die Polizei und gab an, dass er einem entgegenkommendem Auto ausgewichen sei. Das Auto sei aus unbekannter Ursache auf die Fahrspur des Lkw geraten. Das Auto sei ohne anzuhalten weiter gefahren. Es dauerte insgesamt vier Stunden bis die Bergung des Lkws abgeschlossen war.
Ein Strafverfahren wegen des Unerlaubten Verlassens des Unfallortes und Ermittlungen nach dem flüchtigen Pkw wurden eingeleitet. Zur Höhe des entstandenen Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.