Zwei Unfälle mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen ereigneten sich am Donnerstagmorgen auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang.

Lkw kollidiert mit VW

Nach bisherigen Erkenntnissen soll zunächst ein 54-jähriger Lkw-Fahrer seine Spur nicht gehalten haben, woraufhin es zu einer Kollision mit einem neben ihm fahrenden VW kam. Da der Fahrer des VWs stark bremste bzw. möglicherweise sogar auf dem linken Fahrstreifen anhielt, kam es in der Folge zu einem weiteren Unfall.

Folgeunfall mit vier Verletzten

Ein nachfolgender Opel-Fahrer konnte zwar noch rechtzeitig bremsen, der hinter ihm fahrende Ford jedoch nicht. Er fuhr auf den Opel auf und schob diesen auf den langsam fahrenden bzw. stehenden VW. Dabei wurden der 71-jährige Fahrer des VWs, seine 71-jährige Beifahrerin, der 50-jährige Opelfahrer sowie der 33-jährige Ford-Fahrer leicht verletzt. Sie wurden jeweils von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beträgt etwa 45.000 Euro.