Am 26. September heißt es um 16 Uhr Tangofieber in Päwesin, wenn Martin Münch im _STALL auf dem Märkischen Hof spielt. Der Pianist wird Werke von Albeníz, Piazolla und Münch selbst zu Gehör bringen.
Martin Münch studierte Klavier, Komposition und Philosophie an den Hochschulen von Mainz und Karlsruhe. Er gibt jährlich an die 50 Konzerte weltweit. Seit einigen Jahren lebt er in Uruguay am Rio de la Plata.

Außerordentliches Können am Klavier

Zahlreiche CD-, Rundfunk- und Fernsehproduktionen belegen sein außerordentliches Können am Klavier. Bekannt wurde er durch seine abendfüllenden Interpretationen von Albéniz (gesamte Iberia-Suite), Balakirew und seine 2-tägigen Lecture-recitals über Skrjabin (alle Sonaten).
Die Große Halle in Päwesin ist für 98 Personen zugelassen und dient als Ausstellungsraum für bildende Künste und als Konzertsaal oder für Lesungen. Themen werden bevorzugt aus den Ideenwerkstätten regionaler und internationaler Künstler generiert und einem regionalen und überregionalen Publikum vorgestellt. Zwei Konzertflügel für hochklassige Musikdarbietungen stehen zur Verfügung.
Tickets kosten 20 Euro. Kartenbestellungen sind unter 0173/8786536 oder via E-Mail an info@stall.events möglich.