Wie die Ketziner Stadtverwaltung am 1. März mitteilte, fährt die Havelfähre ab sofort wieder uneingeschränkt. Die Reparaturen sind abgeschlossen. Seit 9. Februar war die Fähre außer Betrieb gewesen. Das „Charlotte“ genannte Gefährt setzt noch bis 31. März von Montag bis Freitag von 5.30 bis 19.00 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 9.00 bis 18.00 Uhr ihre Fahrgäste ans andere Havelufer, wo es nach Schergow und Werder (Havel) weiter geht.

Verlängerte Fährzeiten im Frühjahr und Sommer

Ab 1. April werden die Fährzeiten sogar nochmals ausgeweitet. Bis einschließlich 30. September wird dann täglich, also auch am Wochenende, von 5.30 bis 20.00 Uhr gefahren. Fußgänger, Radler, Autofahrer und landwirtschaftlicher setzt die Fähre sicher und schnell ans jeweils andere Ufer. Allerdings wird jeden dritten Mittwoch im Monat der Fährverkehr zwischen 9.00 und 15.00 Uhr eingestellt. Dann werden Wartungsarbeiten an Charlotte durchgeführt.
Übrigens, eine Fähre ist in Ketzin schon seit 1375 belegt. Die Überfahrt ist nur mit Barzahlung möglich. Die aktuellen Fährpreise kann man auf der Internetseite der Stadt nachlesen.