Da die VHS Havelland nicht die einzige in Deutschland ist, die 100 Jahre alt wird, haben sich die Volkshochschulen etwas besonderes einfallen lassen. So wird es am 20. September erstmals eine Lange Nacht der Volkshochschulen geben. Die Lange Nacht der Museen oder die Lange Nacht der Wissenschaften kennen wahrscheinlich die meisten, nun gibt es etwas ähnliches an den Volkshochschulen. In Falkensee wird an diesem Tag von 18 bis 24 Uhr in der Poststraße 15 Programm sein. "Sternen-Nacht in der VHS Havelland" ist der Abend überschrieben. Es wird Vorträge zu ganz verschiedenen Themen geben, es darf getanzt werden und auf der Dachterrasse des Gebäude wird - so das Wetter mitspielt - mit extra aufgestellten Teleskopen in den Sternenhimmel geblickt - natürlich mit fachkundiger Begleitung.
Auf den Tanzabend freuen sich auch besonders die Tanzkurse der VHS, die es für Tango Argentino und für Standard und Latein gibt und die auch jetzt wieder im Angebot sind.
Denn das neue Semester beginnt am Montag. 375 Kurse werden im Herbst angeboten, davon 180 in Falkensee. 2.200 Menschen haben sich bereits im Landkreis angemeldet, 1.200 im Bereich Falkensee. Allerdings seien erst 30 bis 40 Kurse in der Region tatsächlich ausgebucht, erzählt Volkshochschulleiter Frank Dittmer. Einiges Neues sei dabei, aber auch das Bewährte. Ein Fokus liegt immer auf den Bildungskursen, dem nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen, der Alphabetisierung und den Deutschkursen.
Einen großen Teil nehmen auch traditionell die Sprachkurse ein. Nach einiger Zeit zum ersten Mal wieder im Angebot ist ein Grundkurs in Schwedisch - perfekt nicht nur für Angler und Urlauber. Aber auch in Englisch, Polnisch, Italienisch und Spanisch starten Anfänger-Kurse. Wer bereits Kenntnisse besitzt, kann mit Hilfe des auf der Internetseite der VHS vorhandenen Online-Tests den richtigen Schwierigkeitsgrad und somit die richtige Niveaustufe für den Einstieg in die Sprachkurse finden.
Ganz neu in diesem Semester ist der Blender-Kurs. Blender? Das ist eine Open-Source-Software zur 3-D-Modellierung. Im Kurs wird vermittelt, wie man 3-D-Objekte darin erstellt und bewegt. Auch ein Aufbaukurs später im Jahr ist im Programm. Frank Dittmer ist gespannt, wie der Kurs angenommen wird und ob es gelingt, die Zielgruppe für diesen doch eher speziellen Teil der Computernutzung zu erreichen.
Übrigens, auch die VHS geht weiter mit der Zeit. Über den Einsatz von elektronischen Schultafeln in den Unterrichtsräumen, einem teilweisen Angebot von digitalem Lernen gibt es nun sogar einen Instagram-Account.
Ebenfalls ganz neu im Programm und interessant für alle, die gerade in der Ausbildung zu Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement stecken: der IHK-Prüfungsvorbereitungskurs. Kompakt werden hier die Inhalte für die Abschlussprüfung aufgefrischt und geübt. In einem ersten Teil wird dabei die Informationstechnik (Excel/Word/Formulare/Serienbriefe/Tabellen etc.) im Mittelpunkt stehen, in einem zweiten Kurs geht es eher um die Softskills wie Kundenbeziehungen, Wirtschafts- und Sozialkunde.
Alle Informationen zum Programm und natürlich die Möglichkeit, sich für die Kurse anzumelden, gibt es auf www.vhs-havelland.de.