Am frühen Donnerstag, gegen 6 Uhr, war eine 17-Jährige in Wustermark auf dem Weh zum Bahnhof. Auf dem Verbindungsweg zwischen Birkenstraße und Neue Bahnhofstraße bemerkte sie unter der Brücke der B5 einen Mann, der offenbar an seinem Geschlechtsteil manipulierte.
Er sprach die Jugendliche kurz an, zu weiteren Handlungen kam es jedoch nicht und die 17-Jährige setzte ihren Weg ungehindert fort. Sie melden des Vorfall über die Internetwache der Polizei.

Radfahrer wird als Zeuge gesucht

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen exhibitionistischer Handlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die an diesem Morgen in dem Bereich möglicherweise Beobachtungen gemacht haben. Insbesondere wird nach einem Radfahrer gesucht, der kurz nach der jungen Frau ebenfalls am Bahnhof Wustermark eintraf und den Unbekannten ebenfalls gesehen haben könnte.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Havelland in Falkensee unter der Telefonnummer 03322/275-0 entgegen. Alternativ kann auch das Hinweisformular im Internet unter polbb.eu/hinweis genutzt werden.