In der Altersklasse 11 gingen Rebecca Garz und Sarah Jäke über 250 Meter an den Start. Mit klarem Vorsprung gewann Rebecca den Titel. Die noch achtjährige Sarah wurde Dritte.
In der AK 13 sicherte sich Svea Gallas über 1000 Meter den Landesmeistertitel. Über die Bronzemedaille freute sich Teamgefährtin Alexandra Jocksch.
In der gleichen Altersklasse, diesmal bei den Leichtgewichten, ging Lisa Maihold erstmals über 1000 Meter an den Start. Mit einer guten Renneinteilung und einem sehr starkem Endspurt wurde sie Dritte. Bei den Jungen der AK 13 verteidigte Niklas Hamann seinen Titel vom Vorjahr. Mit einem Vorsprung von fast zwölf Sekunden kam er nach 1000 m in einer Zeit von 3:27,0 min als Erster durchs Ziel. Gleiches gelang auch Oliver Garz in der AK 14. Er benötigte für die 1000 m 3:22,9 min. Bei den leichtgewichtigen Mädchen dieser AK startete Michelle Jäke. Auch sie wurde Landesmeisterin.
Vor den abschließenden Mannschaftswettbewerben stellte sich Felix Jensch der Konkurrenz bei den A- Junioren über 2000 m. In einem gut eingeteilten Rennen musste er sich nur dem Rüdersdorfer Ruderer Sebastian Schäfer geschlagen geben.
Beim abschließenden Mannschafts-Rennen traten vier Ruderer in einer Staffel über 4 x 500 Meter an. Nach jeweils 500 Metern erfolgte der fliegende Wechsel. In der Mix- Staffel der AK 12/13 gewannen für den FRC Niklas Hamann, Alexandra Jocksch, Svea Gallas und Oliver Garz den Pokal. Ebenfalls eine Trophäe konnte die Junioren-Staffel mit Matilda Pudig, Michelle Haase, Felix Jensch und Henrie Driechel errudern.
Frankfurt erkämpfte sich in Schwedt acht erste, einen zweiten und vier dritte Plätze - eine erfolgreiche Bilanz.