Unklar ist den Angaben zufolge noch, wer die Touristenlinien betreiben soll. Nach Worten von Nowa Sols Stadtpräsident Wadim Tyskiewicz sind für die beiden Schiffe Kosten von sechs Millionen Zloty (rund 1,55 Millionen Euro) veranschlagt. Für das gesamte Projekt werde mit Kosten von 30 Millionen Zloty (ca. 7,75 Millionen Euro) gerechnet; 85 Prozent übernimmt die Europäische Union.
Das Projekt umfasst auch den Bau von Steganlagen. Im Frankfurter Winterhafen werden bis Ende nächsten Jahres 665 000 Euro für die Errichtung einer Schwimmsteganlage für 18 Sportboote investiert.