Zu einem schweren Unfall wurden Rettungskräfte am Sonntag, 13. Juni, auf der Autobahn A12 bei Frankfurt (Oder) gerufen. Zwischen den Anschlussstellen Frankfurt (Oder)-West und Müllrose in Fahrtrichtung Berlin kam ein Pkw Skoda mit polnischem Kennzeichen von der Fahrbahn ab. „Das Auto überschlug sich und landete im Feld. Der Fahrer war eingeklemmt“, berichtet Polizeihauptkommissar Stephan Bagdahn.

Unfallopfer mit schweren Verletzungen ins Klinikum gebracht

Neben der Berufsfeuerwehr Frankfurt (Oder) unterstützte auch die Freiwillige Feuerwehr Lichtenberg bei der Bergung des 51 Jahre alten Unfallfahrers. Dazu wurde das Dach des auf der Seite liegenden Autos mit schwerem Gerät teilweise herausgetrennt. Der Mann sei trotz seiner schweren Verletzungen die ganze Zeit über ansprechbar gewesen, erklärt Stephan Bagdan. Nachdem ihn die Feuerwehr aus seiner Lage befreit hatte, wurde er in das Klinikum Markendorf gebracht.
Der Verkehr auf der Autobahn A12 wurde während des Einsatzes einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Aufräumarbeiten sollten gegen 15 Uhr abgeschlossen sein. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf vorläufig 12.000 Euro.