Dass er zu schnell das Handtuch wirft, kann man dem Unternehmer und Pächter der Kleinen Ostsee von Frankfurt (Oder), Daniel Grabow, nicht vorwerfen. Obwohl er derzeit sichtlich um Fassung ringt, wenn es um den Helenesee geht. „Es ist wirklich eine schwierige Phase“, sagt er diplomatisch, während er bei über 30 Grad im Schatten auf den Zaun blickt, der den Weg zum See versperrt.
So viel Geld wie noch nie vor dem Start einer Saison hatte er d...