Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Mittwoch (5.1.) 97 neue Corona-Fälle in Frankfurt (Oder). Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg gegenüber dem Vortag um fast 100 von 250,8 auf 349,0.
Hinter dem auf 100.000 Einwohner hochgerechneten Wert stehen 199 Menschen, die innerhalb einer Woche positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden. „Wir stellen auch bei uns nach den Feiertagen eine wachsende Dynamik beim Fallgeschehen fest“, erklärte Stadtsprecher Uwe Meier.

Gesundheitsamt bearbeitet 194 weitere Verdachtsfälle

Für den Beginn einer weiteren Infektionswelle im Zusammenhang mit der Ausbreitung der Omikron-Variante spricht auch, dass das Gesundheitsamt laut Uwe Meier am Mittwoch 194 weitere Verdachtsfälle auf dem Tisch zu liegen hat, das Ergebnis eines PCR-Tests nach einem bereits erfolgten Schnelltest also noch aussteht. Viele Menschen sind mit Beginn des neuen Jahres offenbar zum Arzt gegangen. 573 Frankfurterinnen und Frankfurter befinden sich zurzeit in Quarantäne, am Vortag waren es nur 488.
Die mit 534 höchste altersbezogene Inzidenz in Frankfurt weist derzeit die Gruppe der 5- bis 14-Jährigen auf, was in absoluten Zahlen 25 neuen Fällen in den letzten sieben Tagen entspricht. Bei den 35- bis 59-Jährigen gab es 75 positive Tests innerhalb einer Woche, die Inzidenz liegt hier bei 398.

33 Corona-Patienten am Klinikum in Behandlung

Am Klinikum Frankfurt (Oder) befanden sich am Mittwoch 33 Covid-Patienten stationär in Behandlung, 6 davon auf der Intensivstation. Vor Weihnachten hatte es in Markendorf zeitweise fast 50 Patienten mit einer Corona-Infektion gegeben. Insofern habe sich die Situation über die Feiertage etwas entspannt, sagt Sprecherin Kati Brand. Allerdings gehe man auch im Klinikum davon aus, dass die Patientenzahlen ab der kommenden Woche wieder ansteigen werden.
Seit Beginn der Pandemie wurden am Klinikum Frankfurt 714 Menschen mit größtenteils schweren Covid-Verläufen behandelt und insgesamt 172 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gezählt.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.
Newsletter-Anmeldung
Jetzt kostenlos anmelden zu "Stadtgespräch: Frankfurt (Oder) & Słubice"
Anrede*
E-Mail*
Vorname*
Nachname*

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.moz.de/privacy.

*Pflichtfelder