Ab Montag (11. Januar) ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes laut neuer Allgemeinverfügung von Oberbürgermeister René Wilke in der Karl-Marx-Straße in Frankfurt (Oder) aufgehoben. Die Maskenpflicht war im Dezember auch durch Menschenansammlungen an Glühweinständen und Weihnachtsbuden begründet worden.
Auch viele Geschäfte seien jetzt nicht mehr geöffnet, so dass in der Magistrale in der Innenstadt keine Gefährdungssituation mehr bestünde. Auch der Wochenmarkt – beschränkt auf Lebensmittelangebote – kann bei strenger Einhaltung der Abstandsregelungen ab Montag wieder stattfinden.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.