In Frankfurt (Oder) sind zwei weitere Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Das meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) bereits am Dienstag, 6. Juli. Die Zahl der Corona-Todesfälle in der Oderstadt seit Beginn der Pandemie erhöhte sich auf 113.

Inzidenzwert in Frankfurt steigt wieder auf 3,5

Außerdem registrierte das RKI sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch wieder je eine weitere Neuinfektion in Frankfurt (Oder). Aktuell liegen der Pressestelle der Stadt keine Informationen darüber vor, ob bei den Betroffenen die Delta-Variante nachgewiesen wurde. Zuvor hatte es elf Tage lang keinen neuen Corona-Fall gegeben. Seit Sonnabend lag die Stadt bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von 0,0 – jetzt stieg der Wert wieder auf 3,5.
2.256 Corona-Fälle gab es bislang insgesamt in Frankfurt. Am Klinikum Frankfurt (Oder) befindet sich aktuell ein Covid-Patient auf der Intensivstation in Behandlung.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.